Aktuelle Ausgabe

Mit den Globalen Trends 2015 setzen die Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:) und das Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) die seit 1991 existierende Reihe der Analysen aktueller Trends in den Bereichen Frieden und Sicherheit, Weltgesellschaft sowie Weltwirtschaft und Nachhaltigkeit fort (www. globale-trends.de). Wie auch in den vorangegangenen Ausgaben wurden für dieses Standardwerk eine Fülle an weltweit verfügbaren Daten und Informationen anschaulich aufbereitet. Für die Globalen Trends 2015 konnten wir mit dem Käte Hamburger Kolleg/Centre for Global Cooperation Research, einem interdisziplinären Zentrum für globale Kooperationsforschung der Universität Duisburg-Essen, einen weiteren institutionellen Mitherausgeber gewinnen.

Im Jahr 2015 stehen wichtige Entscheidungen, vor allem über die Weiterentwicklung der globalen Entwicklungsagenda, an. Dabei bietet sich die Möglichkeit, nachhaltige Entwicklungsziele für EINE Welt zu formulieren, die sich sowohl auf den Globalen Süden als auch den Globalen Norden beziehen. Diese Diskussionen finden zu einer Zeit statt, in der der seit den 1990er Jahren praktizierte »kooperative Multilateralismus « einem starken Wandel unterworfen ist, nicht zuletzt durch den Aufstieg neuer Wirtschaftsmächte. Gleichzeitig scheint die Welt durch ein Wiederaufleben geopolitischer Konflikte und das Erstarken terroristischer Bewegungen zunehmend »unfriedlicher« zu werden. Umso wichtiger erscheint es uns, mit den Globalen Trends 2015 die aktuellen Entwicklungen vor dem Hintergrund langfristiger Trends zu betrachten und Handlungsperspektiven zu eröffnen.