Vom 30. November bis 11. Dezember 2015 findet in Paris die 21. UN-Klimakonferenz statt. In diesem Rahmen soll eine internationale Klimaschutz-Vereinbarung verabschiedet werden, welche als Nachfolgevertrag des Kyoto-Protokolls gilt und für die 195 Mitgliedsstaaten der UN-Klimakonvention verbindliche Ziele zum Schutz des Weltklimas setzen soll. Es wird unter anderem über das sogenannte Zwei-Grad-Ziel, auf dem der weltweite Anstieg der Durchschnittstemperatur stabilisiert werden soll, und den langfristigen Verzicht auf fossile Brennstoffe diskutiert. Außerdem sollen die im September 2015 von der UN-Generalversammlung verabschiedeten nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals) einbezogen werden, um die Schwellenländer in ihren Bestrebungen des Kampfes gegen den Klimawandel solidarisch zu unterstützen.

Bei der Betrachtung der Trends der globalen Energiemärkte...

Mehr

Das Bruttoinlands-produkt (BIP) gilt als Maß für die wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft. Dabei stellt es letztlich eine abstrakte Größe dar, die Faktoren wie Wachstum und Wohlstand nur unzureichend erfasst bzw. nur aus monetärer Sicht...

Mehr

Der Einsatz von unbemannten Kampfdrohnen ist ein vieldiskutiertes und äußerst umstrittenes Thema. Besonders die USA stehen für ihre Verwendung von Drohnen vor allem in Pakistan international in der Kritik – in diesem Zusammenhang ist häufig von einem...

Mehr